Partnerorganisationen

equalizent

wurde 2004 gegründet und hat vier Arbeitsschwerpunkte: Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit, Gebärdensprache und Diversity Management.

equalizents Trainings- und Unternehmenskonzept ist einzigartig in Europa.

Durch verschiedene Trainings und Beratungsangebote, unterstützt equalizent Gehörlose, Schwerhörige und auch Menschen mit anderen Behinderungen einen Arbeitsplatz zu finden. Ein Drittel der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist gehörlos. Das bedeutet, dass gehörlose Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer durch gehörlose Trainerinnen und Trainer unterrichtet werden.

equalizent organisiert den jährlichen Diversity Ball – eine barrierefreie Veranstaltung in Wien, Österreich. equalizent hat auch HANDS UP, eine interaktive Ausstellung über die Welt der Gehörlosigkeit, entwickelt.

Mehr Informationen über equalizent unter:
www.equalizent.com (auf Deutsch und Englisch)

DeafStudio

DeafStudio ist ein ziviler Verein, der im Dezember 2008 von fünf gehörlosen Jugendlichen gegründet wurde, die über die Kultur und Bedürfnisse der Gehörlosen Community unterrichten, informieren und das Bewusstsein schärfen wollen.

DeafStudio verfolgt einerseits die Erhaltung der kulturellen Vorteile von gehörlosen und schwerhörigen Menschen und andererseits das Anbieten von Unterstützung der Ausbildung von gehörlosen Menschen. Durch ihre Projekte und Aktivitäten, will die Organisation Inspiration für die Gehörlosen-Community und die Gesamtgesellschaft sein.

DeafStudio arbeitet in folgenden Bereichen: Aktivitäten im Bereich der Bildung und Berufsausbildung, Beratungsleistungen, kulturelle und Trainingsaktivitäten, Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung durch Seminare, Vorlesungen, Konferenzen und Workshops, praxisorientierte Treffen, Sport und Freizeitaktivitäten, Erhöhung der beruflichen Qualifikation von Bürgerinnen und Bürgern, Studierenden, Kindern und der Gesellschaft durch Trainings und Workshops und die Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern, sowie Schülerinnen und Schülern von Bildungseinrichtungen.

Mehr Informationen zu DeafStudio unter:
http://deafstudio.net/ (auf Slowakisch)

Istituto dei Sordi di Torino

Istituto dei Sordi di Torino oder das Turiner Institut für Gehörlose ist eine NGO, die im 19. Jahrhundert gegründet wurde, um Menschen mit Hörproblemen (gehörlos, blind, und taubblind) Unterstützung anzubieten und um ihre Lehrerinnen und Lehrer auszubilden. Das Institut befindet sich in Pianezza, im Nord-Westen Italiens und bietet verschiedene Arten von Unterstützung an: tägliche Betreuung, betreutes Wohnen, betreutes Lernen, Therapieworkshops (malen, kochen, Kino, sportliche Aktivitäten). Berufsbildung für Menschen mit Behinderung. Das Institut hat langjährige Erfahrung mit Erasmus+ Projekten.

Mehr Informationen zur Istituto dei Sordi di Torino unter: www.istitutosorditorino.org  (auf Italienisch und Englisch).

Innosign

Wir unterstützen verschiedene Gruppen, Non-Profit Organisation und gemeinnützige Vereine, die von gebärdensprachkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen geleitet werden. Dazu gehören Gehörlose, Schwerhörige, Dolmetscher_innen und Jugendliche mit verschiedenen anderen Behinderungen, die gebärdensprachkompetent sind.

Unser Ziel ist diese Erstellung von innovativen und produktiven Lösungen für die Weiterentwicklung von Gebärdensprachnutzer_innen. Unsere Firma zielt darauf ab junge Gebärdensprachnutzer_innen bei ihrem Wachstum und ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen, indem wir ihnen die richtigen Werkzeuge geben, die sie und ihre Organisationen zum Wachsen benötigen. Die weitere Reise und der Fortschritt liegt dann in ihren Händen. Das stellt auch unser Logo dar: einige Schritte zusammen und dann müssen die Jugendlichen alleine weitergehen. Die Farbe Grün symbolisiert Wachstum, Entwicklung und den Wunsch nach Erfolg. Das ist die Vision unserer Firma, an der wir arbeiten wollen. Partnerin von den Menschen zu sein, die die Arbeit machen und auch von den Organisationen, die mit diesen Menschen (zusammen-)arbeiten.

Mehr Informationen zu Innosign (auf Slowaksich): https://www.innosign.eu/

Dennis Hoogeveen Consultancy

DHC wurde von Dennis Hoogeveen gegründet und fokussiert sich auf drei Arbeitsbereiche: Projektmanagement, Barrierefreiheit und Training.

Dennis hat viel Erfahrung im Projektmanagement und im Beantragen von Förderungen auf nationaler und europäischer Ebene. Er ist auch Taubendolmetscher und übersetzt Dokumente und Filme für verschiedene Kund_innen wie die niederländische Regierung, Dovenschap (der nationale Gehörlosenverband in den Niederlanden), die Europäische Kommission, International Disabilty Alliance und so weiter. Als Dolmetscher besucht er auch verschiedene Orte und arbeitet in zwei Museen als Museumsguide.

Ursprünglich ist Dennis Lehrer und er hat an der Gehörlosenschule in den Niederlanden gearbeitet. Seine pädagogischen Fähigkeiten wendet er auch in der Entwicklung und im Abhalten von Trainings für gehörlose Jugendliche und Erwachsene an. Er behandelt verschiedene Themen wie Menschenrechte, nicht-formale Bildung, Organisationsmanagement, Projektmanagement, etc.

Mehr Informationen zu Dennis Hoogeveen Consultancy (auf Niederländisch):  https://www.dennishoogeveen.com/

Skip to content